Der Literaturkreis der Deutschen aus Russland wurde am 14. Oktober 1995 in Bonn gegründet. Damals waren es 14 Autoren, jetzt sind es fast 100, ein Viertel davon – junge Autoren. Es war ein Versuch, das kulturelle Vakuum für die russlanddeutschen Autoren zu füllen, Gleichgesinnte zu finden und ihnen die Integration in Deutschland etwas zu erleichtern.

Lesung mit Alexander Fitz

Lesung mit Alexander Fitz


Am 21. Februar 2016 fand die Lesung mit dem bekannten russlanddeutschen Schriftsteller und Journalisten Alexander Fitz statt, der von 1992 bis 2009 als Korrespondent des Senders „Radio Swoboda“ in München tätig war. Alexander Fitz präsentierte seine neuen Bücher „Taschkentlegenden“ und „Nemezkie Tainy“(Deutsche Geheimnisse). Beeindruckend ist die Art, in der Fitz spricht und liest. Es war ein sehr stimmungsvoller Nachmittag mit lebhaften Debatten. Die Leiterin der Kinderkunstakademie und Schauspielerin Elena Herzog würdigte seine langjährige Tätigkeit in ihrer Rede und veröffentlichte einen Bericht über die Lesung auf der Webseite „Russkoe pole“.

Lesung mit Alexander Fitz


Lesung mit Alexander Fitz







Datum: 16-02-2016, 22:48   |   Verfasser: Administrator   |   Ansehen: 911