75. Gedenktag der Deportation der Russlanddeutschen

Die Gedenkveranstaltung der KOG München zum 75. Jahrestag der Deportation fand in den Räumen des Hauses des Deutschen Ostens statt. Sie wurde eröffnet mit dem Grußwort des Ehrenbundesvorsitzenden der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland Herrn Adolf Fetsch.

75. Gedenktag der Deportation der Russlanddeutschen


Darauf folgte die bewegende Rede des Landesvorsitzenden LMDR Bayern Herrn Ewald Oster über die Deportation und deren verheerenden Folgen für unsere Volksgruppe.

75. Gedenktag der Deportation der Russlanddeutschen


Die Zeitzeugen Herr Andreas Maser und Herr Edwin Losing erzählten über die schwierigen Zeiten, die sie und ihre Familien während der Deportation erleben mussten.

75. Gedenktag der Deportation der Russlanddeutschen


Mit dem Andachtsgebet gesprochen von der Ortssprecherin des St. Clemens Werkes und Vorstandsmitglied der KOG LMDR München Frau Dr. Anna Bombolowsky gedachte die Gruppe die Opfer dieses Verbrechens.

75. Gedenktag der Deportation der Russlanddeutschen


Die Gedenktafel der Kreis- und Ortsgruppe stellte die Fotos und die Dokumente der deportierten Familien dar und zog auf sich viel Interesse der Anwesenden. Die Mitglieder der Gruppe erkannten die Gemeinsamkeiten im Laufbahn ihrer Familien, erfuhren, dass ihre Eltern und Großeltern in bestimmten Orten zusammen gelebt oder gearbeitet haben, das brachte die Beziehungen in der Gruppe auf eine neue, persönliche Ebene.

75. Gedenktag der Deportation der Russlanddeutschen


Einen bewegenden Punkt die Veranstaltung bildete die Ehrung der Veteranen der KOG. Die Gruppe freute sich sehr über die älteren Mitglieder zu erfahren, die die Landsmannschaft mitgegründet hatten und bis jetzt der KOG München angehören:

Waldemar Kraus (95 Jahre alt)

75. Gedenktag der Deportation der Russlanddeutschen


Erich Auch (90 Jahre alt)

75. Gedenktag der Deportation der Russlanddeutschen


Puis Senger (88 Jahre alt) und andere. Sie waren zwar aus gesundheitlichen Gründen nicht bei der Veranstaltung anwesend, stehen aber im telefonischen Kontakt mit der Gruppe, wurden von Vorstandsmitglieder zu Hause besucht und erhielten ihre Ehrenurkunden und kleine Präsente. Es bewegte die Gruppe sehr, dass unsere immer noch sehr aktive Mitstreiter bereits seit mehreren Jahrzehnten der LMDR angehören: Hr. Andreas Maser ist Kassenprüfer, Hr. Eugen Bachmeier ist Vorstandsmitglied. Die langjährigen Mitglieder erziehen auch ihre Kinder in Treue zur LMDR: die Tochter von Fr. Amalia Scheftner, Fr. Helene Scheftner, ist Mitglied des Landesvorstandes Bayern, der Sohn von Fr. Elisabeth Hörner, Hr. Eugen Hörner, wurde vor kurzem in den Vorstand der KOG kooptiert. Insgesamt 15 Mitglieder der KOG konnten dieses Jahr ihre runden Mitgliedschaftsjubiläen feiern.

75. Gedenktag der Deportation der Russlanddeutschen


75. Gedenktag der Deportation der Russlanddeutschen


75. Gedenktag der Deportation der Russlanddeutschen


Das Konzert der Singgruppe unter der Leitung von Vorstandsmitglied Lilia Leier in Begleitung von Hr. Nikolaj Makarcuk, sowie das selbstgetextete und selbstkomponierte Lied von Valentina Kuzmenko bereicherten die Veranstaltung emotional und musikalisch.

75. Gedenktag der Deportation der Russlanddeutschen


Zum Schluss wurde es zu aktuellen Problemen der KOG übergegangen. Die neue Leiterin des Neubürgerprojektes Fr. Simone Bauer stellte sich vor und erzählte von ihren Plänen. Die Vorsitzende der KOG Fr. Maria Schefner berichtete über die anstehenden Veranstaltungen und lud die Landsleute zur Teilnahme ein.
Auch wenn damit das Programm der Veranstaltung ausgeschöpft war, sprachen Leute noch lange miteinander, versammelten sich vor der Gedenktafel, besprachen die neu gefundenen und bereits vorhandenen Gemeinsamkeiten.

75. Gedenktag der Deportation der Russlanddeutschen


Herzlichen Dank an alle Organisatoren und Teilnehmer der Veranstaltung!

Vorstand







Datum: 19-08-2016, 19:13   |   Verfasser: Administrator   |   Ansehen: 905